Arbeitswelt 4.0 – Wer Leistung will muss Sinn bieten!

Arbeitszufriedenheit in der volatilen, globalsierten Welt?

Was Führungskräfte dafür tun können, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich nicht nur als „Rädchen im Getriebe“ erleben. Viel!

Wie eine Umsetzung gelingt, habe ich vor  Jahren an der Universität St. Gallen gezeigt. Mein Konzept der „Werteorientierten Führung“ für KMU ist jetzt wieder neu auf der Agenda von EB-Training & Coaching!

Coaching mit Sinn

Karrierecoaching. Orientierung statt Optimierung!

Karriere und Berufswegeplanung braucht Orientierung, nicht Optimierung. Es geht um den richtigen Platz in der Arbeitswelt, die richtige Strategie, um den Weg dahin zu finden. Und nicht zuletzt um Wissen. Mit Sinnorientierung statt Selbstoptimierung lassen sich die eigenen Wünsche in praktische Ziele umwandeln und realistisch planen.

Termin jetzt machen und gemeinsam weiter kommen!

Stafette übergeben an Elisabeth Berchtold

1996 gründete Paul M. Ostberg im Berufsverband der Deutschen Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse (DGLE) die Sektion „Logotherapie in Wirtschaft und Arbeitswelt“ und leitete diese seither. Nach 20 Jahren übergibt er nun die Stafette an Elisabeth Berchtold.

Zu den Sektionen
Der Berufsverband der Deutschen Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse (DGLE e.v.) umfasst mehrere Sektionen verschiedener beruflicher Handlungsfelder. Innerhalb dieser Sektionen findet ein intensiver Austausch zwischen Kollegen aus ähnlichen Tätigkeitsbereichen statt.

Grundlegendes Ziel der Sektion „Logotherapie in der Wirtschaft und Arbeitswelt“: Logotherapie leben!
Statt „Logo-Therapie-Theorie“ zu vermitteln, praxisorientierte Umsetzung von Logotherapie in der Arbeitswelt fördern.

Seminar „Gesunder Umgang mit Stress“ am 30./31.05.2016

Sie wollen endlich stressfrei werden? Resilienz aufbauen? Dabei planvoll vorgehen?

Entwickeln Sie Ihre persönliche und „smarte“ Strategie der Stressbewältigung. Lernen Sie praxisrelevante Konzepte zur Burn-out-Prophylaxe für sich selbst Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anzuwenden. Ziel des Seminars ist es, resilienter zu werden.

Profitieren Sie auch von einem Teilnahmezertifikat der Universität Augsburg!

Seminarort: Universität Augsburg, ZWW (Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer)

Investition für 2 Seminartage:  480 Euro

 

Buchung über:
http://www.zww.uni-augsburg.de/kursangebot/gesundheit-am-arbeitsplatz/gesunder-umgang-mit-stress

Wissensmanagement ’16

Vorausdenken!

Wer weiss was im Unternehmen? Wissen erhalten und Bildung bedarfsgerecht planen ist stetige Aufgabe. Entwicklungschance einzelner und ganzer Organisationen. Damit Fach- und Erfahrungswissen sinnvoll angewendet werden kann, sollte es länger wirken. Nachhaltigkeit braucht aber die passenden Prozesse und Lernformen. Erwerb und Weitergabe von Wissen im Unternehmen erfolgt nicht immer selbstverständlich. Kennen Sie Ihre Prozesse? Wissen Sie, wie man sie verbessern könnte? Wird Wissen von Älteren an Jüngere weitergegeben?  Spannende Fragen! Vielfältige methodische Antworten von EB-Training & Coaching: Buchen sie ein Training zu Ihrem Wunschdatum 2016!

Portrait_Dr_Lukas

Logos – Sinnorientierte Weiterbildung

Was bedeutet sinnorientiertesTraining?

Sie verfolgen nicht nur ein Ziel mit Ihrer Weiterbildung?  Sie wollen auch Nachhaltigkeit generieren, Verhalten verändern, Werte leben? Eigenverantwortliches Handeln fördern? Sie bevorzugen eine sinnorientierte Unternehmensführung?

Logos Training bedeutet, dass der Aspekt Sinn- und Werteorientierung (Logos = griech. Sinn) im Hintergrund aller inhaltlichen Überlegungen steht. Es ist Teil der „Positiven Psychologie“ und basiert auf der „Logotherapie und Existenzanalyse“ von Viktor Frankl.  Der Wiener Arzt und Neurologe entwickelte es in den 1920er Jahren. Auch als dritte Wiener Schule neben der Individualpsychologie und der Psychoanalyse bezeichnet.  Der Mensch als entscheidendes Wesen, das auswählen und gestalten kann…

Gesundheit – Resilienz

Resilienz ist die Fähigkeit,  gesund zu bleiben, trotz widriger Umstände und Hindernisse –  das „Stehaufmännchen Prinzip“.  Ein Aspekt: die Fähigkeit, Hilfe zu erbitten. Es handelt sich um einen wesentlichen Faktor von Salutogenese!

Alles alleine machen? Nichts delgieren, fehlende Kooperation hinnehmen?

Die persönlichen Bedürfnisse wahrnehmen und sich für die Lösung eines Problems im sozialen Netz gezielt Unterstützung holen! Doch wie? Mit der richtigen Einstellung, der passenden Kommunikation, den geeigneten Motiven.  In Vorträgen und Workshops lernen Sie oder Ihre Mitarbeiter, wie sie mehr Ressorcen locker machen und gesund bleiben.

Beim Vortrag anlässlich der Füssener Kurgespräche legte Elisabeth Berchtold dabei besonderes Augenmerk auf die Generation 50 plus!

 

 

 

Elisabeth Berchtold

Coachingkompetenz nun auch „ins Netz16 gegangen“

Elisabeth BerchtoldElisabeth Berchtold ist nun mit ihrer Firma EB-Training & Coaching ins neue Netz16 Firmengebäude eingezogen.

Als altbekannte Kooperationspartnerin in Sachen Personalentwicklung, Beratung und Coaching arbeitet sich’s in den neuen Räumen besonders gut: Technisch bestens ausgestattet und in angenehmer Arbeitsatmosphäre!

Ein perfekter „Co-Working Space“ inmitten konzentriert arbeitender Stockwerkskollegen von alphasystems. Hier fällt es leicht, neugierige Denker, mutige Macher und nach vorne blickende Unternehmer mit Training und Coachings lösungsorientiert zu begleiten!

Mehr Infos dazu unter www.netz16.de